Hund
Katze
Verkauf|Beratung
27882186

Fragen und Antworten


< zurück

Kann ich meinem Tier etwas Joghurt ins Futter geben?



Milchprodukte enthalten Milchzucker. Wie jede Zuckerart beeinflusst diese die Bildung einer gesunden, wirkungsvollen Darmflora-Zusammensetzung. Zucker schafft somit leider eine ungesunde „Voraussetzung“ resp. ungünstige Präbiotika (die Wachstumsbedingungen für die guten Probiotika werden z.B. mit Zucker u.ä.m. verschlechtert).

Ein erwachsener Hund produziert zu wenig oder gar keine Laktase (Enzym zur Spaltung des Milchzuckers). Somit kann er den Milchzucker (Laktose) schlecht oder gar nicht verwerten, was Bauchschmerzen und Durchfälle verursacht und zusätzlich einen Nährboden für die «schlechten / unerwünschten Bakterien» u.v.m schafft. Zudem führt Milch zur Verschleimung im Darm.

Milchprodukte sind für erwachsene Hunde, resp. für seine gesunde Darmflora, sehr kontraproduktiv.

Welpen können noch Laktase produzieren – jedoch nicht für Kuhmilch oder deren Produkte; Joghurt oder ähnliches können sie somit etwas besser verdauen als erwachsene Hunde. Einen Gewinn oder Vorteil ergibt sich daraus jedoch nicht - eher im Gegenteil!

Fazit: Es gibt keinen Grund den Welpen Joghurt zu verfüttern! Bei Fragen zu guten Probiotikas stehen wir unseren Kunden gerne zur Verfügung.